Fit für die Schwalbenzählung

Ortstermin mit Herrn Walter (Biologische Station Gütersloh/Bielefeld), Herrn Dr. Albrecht (Leiter des Umweltamtes Gütersloh) und anderen Vogelfreunden (u.a. GNU, BUND) auf dem Gelände der ehemaligen Brennerei Elmendorf in Isselhorst.

Zuerst hörten wir das hohe Kreischen der Mauersegler und da schwirrten sie schon um die alten Ziegelbauten zu ihren Nestern. Wir lernten zu unterscheiden: Mauersegler, Rauch- und Mehlschwalben.

Beim Rundgang durchs Dorf Isselhorst sahen wir fütternde Rauchschwalben im Stall beim Bauern und Mehlschwalben beim Anflug ihrer Nester an Häuserfronten. Manches Mal sausten die Mauersegler an unseren Köpfen vorbei und flogen zu ihren Brutstellen direkt oberhalb der Schwalbennester. Neu war für einige von uns, auch einmal ganz praktisch für den Erhalt der Natur aktiv zu sein.

Jetzt sind wir fit und können die Umweltorganisationen GNU, BUND, die Biologische Station und das Stadtumweltamt unterstützen: Los geht`s mit dem Zählen in den nächsten Wochen!

DSCN0829DSCN0844

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.