Für den Erhalt von Bäumen am Malvenweg

Im Planungsausschuss am 26. April wurde über den Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan „Malvenweg“ abgestimmt. Die GRÜNEN haben als einzige Fraktion im Planungsausschuss gegen den Beschluss gestimmt.
Der Grund dafür ist unser Interesse am Erhalt der Bäume. Durch den Bau eines 5-stöckigen Gebäudes samt Parkplatzfläche wäre es erforderlich neun erhaltenswerte Eichen zu fällen. Insgesamt ist die für eine Versiegelung vorgesehene Fläche derzeit mit zahlreichen wertvollen Bäumen und vielen Sträuchern versehen.
„Wir sind – wie in der Vergangenheit auch – gegen eine Bebauung speziell dieser Fläche und setzen uns für den Erhalt dieses mit großen, schützenswerten Bäumen bestandenen Freiraums inmitten der vorhandenen Bebauung des Bauvereins ein“, erläutern die GRÜNEN Mitglieder im Planungsausschuss, Birgit Niemann-Hollatz und Maik Steiner, ihr Abstimmungsverhalten. Um den Gehölzbestand insgesamt zu erhalten, haben die GRÜNEN gegen eine Bebauung dieser Fläche am Malvenweg gestimmt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.