Stark durch Angeln

“Nature Challenge 2012” hieß der Jugend-Wettbewerb des Landesfischereiverbands Westfalen und Lippe e.V.. Ziel des Wettbewerbes war es, anhand von praxisnahen Aufgabenstellungen fischerei- und naturschutzrelevante Themen in den Jugendgruppen von  Fischereivereinen zu erarbeiten und diese Projektarbeiten in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken.

Mit großem Erfolg, so Christian Birkholz, Vereinsvorsitzender des SFV Rheda-Gütersloh, hat die Jugendabteilung des am Rhedaer Bänischsee beheimateten Vereins an diesem Wettbewerb teilgenommen und konnte den beachtlichen dritten Platz belegen, wie der begeisterte Angler Birkholz bei einem Austausch mit dem Grünen Gütersloher Ortsverband und unserer Landtagsabgeordneten Wibke Brems berichtete.  “Bewirtschaftung von Abgrabungsgewässern auf Basis eines fischereibiologischen Konzepts” lautete der Name des Projekts, mit dem die Jungangler am Wettbewerb des Landesfischereiverbands teilnahmen. Dabei ging es um die Umsetzung eines zuvor von den Jugendlichen erarbeiten Konzepts zur Gewässeroptimierung, das auf diesen Maßnahmen basierte und die Juroren des Wettbewerbs überzeugte:

1. Einbringen von beschwertem Totholz im Winter auf Eis
2. Bau und Installation von schwimmenden Röhrichtinseln
3. Bepflanzung mit Schilf und Seerosen in ausgewählten Uferbereichen
4. Bau und Versenken von Gitterkörben mit Totholzbestückung
5. Gezieltes Anfällen von Weiden

Christian Birkholz erläuterte die in diesem Jahr entlang des Bänischsees anstehenden Aufgaben, wie die intensive Bepflanzung mit Röhricht und Uferpflanzen, die dem Ziel der Verbesserung der Lebensbedingungen der Fische und der erfolgreichen Aufzucht der Fischbrut dienen. Weitere Arbeitsschwerpunkte liegen in der Renaturierung der Vereinsgewässer mit besonderem Fokus auf Ems und Wapel.

IMAG0357

Austausch am Bänischsee, v.l.n.r.: Wibke Brems MdL, Christian Birkholz, Vorsitzender SFV Rheda-Gütersloh, Maik Steiner, Sprecher Grüner Ortsverband Gütersloh, und Martin Sellenschütter, Kassierer OV Gütersloh.

Die Jugendarbeit, so Birkholz, wird auch weiterhin ein Schwerpunkt der Vereinsarbeit sein. “Stark durch Angeln” heißt das aktuelle Jugendprojekt des Landesfischereiverbands, das Christian Birkholz lokal etablieren möchte, wie er bei unserem konstruktiven und interessanten Treffen berichtete. Ziele dieses Projekts ist vor dem Hintergrund schrumpfender Mitgliederzahlen in den Angelvereinen gerade gerade bei Jugendlichen die Heranführung junger Menschen an den Angelsport. In diesem Rahmen soll ein Unterrichtskonzept für Schulen entwickelt werden, welches es Lehrern ermöglicht, die Biologie der Fische und das Angeln sinnvoll in den Unterricht zu integrieren.

Mehr zu diesem Projekt finden Sie hier.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.