Grüne Ratsfraktion ist Vorreiter in der digitalen Ratsarbeit

Während andere noch diskutieren, hat die Grüne Ratsfraktion nun Nägel mit Köpfen gemacht und arbeitet zukünftig komplett papierlos. Unsere Fraktionssprecherin Birgit Niemann-Hollatz erläutert dazu: „Das Ziel der papierlosen Ratsarbeit – Kosten sparen und Eindämmung der Papierflut – lässt sich mit dem bestehenden System unkompliziert und ressourcenschonend erreichen. Unsere Rats- und Ausschussmitglieder nutzen in erster Linie ihre eigenen Geräte. Für die Arbeit in den Fraktionssitzungen und der Geschäftsstelle haben wir zwei Tablets angeschafft, um wirklich allen die Fraktionsarbeit ohne Papier zu ermöglichen.

Die Stadt hat mit dem Ratsinformationssystem – das im Übrigen allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Nutzung offensteht – die Voraussetzungen für eine gute Rats- und Ausschussarbeit geschaffen. Jetzt sind die Ratsleute aufgefordert, diese auch in vollem Umfang zu nutzen. Es stehen uns somit sämtliche Ratsunterlagen sowie ein gut sortiertes Archiv alter Vorlagen und Dokumente zur Verfügung, die immer und überall gelesen und bearbeitet werden können, zuhause, im Rat oder unterwegs.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.