Intelligente Verkehrslösungen machen den vierspurigen Ausbau der B61 unnötig

Wir sprechen uns weiterhin deutlich gegen einen vierspurigen Ausbau der B61 zwischen Rheda-Wiedenbrück und Bielefeld aus. Die im Zusammenhang mit dem Ausbau vorgesehene Fällung der vorhandenen Alleebäume, u. a.  zahlreiche mächtige Eichen, sowie die zusätzliche Versiegelung bestehender Wald- und Flurflächen entlang der Strecke kann aus unserer Sicht keinesfalls als „als geringe Umweltbetroffenheit“ bezeichnet werden. Die Umsetzung der Maßnahme würde sich auf die Stadt Gütersloh insgesamt negativ auswirken.

Im Bereich der Ortsdurchfahrt werden aktuell bereits die höchsten Verkehrsstärken gemessen. Ein weiterer Ausbau der B61 in den Außenbereichen würde noch mehr Verkehr auf den Stadtring leiten. In Zeiten der Klimakrise sind derartige Überlegungen nicht zu verantworten. Die Planung ist nicht zukunftsorientiert. Daher fordern wir, dass die Mobilitätswende zwingend in neuen Planungen berücksichtigt werden muss.

Schwerpunkt für ein Alternativkonzept sollte die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs sein. Dazu gehören einfache und kostengünstige Tarife, eine hohe Taktung und eine gute Anbindung von Bus und Bahn.  Zudem sind dringend notwendige Verbesserungen der interkommunalen Radwegeverbindungen sowie fahrradfreundliche Ampelschaltungen umzusetzen, damit der Umstieg aufs Rad auch Spaß macht.

Wir setzen uns über die Planungen für die B61 hinaus weiterhin für die zwingend notwendige Mobilitätswende ein und erhoffen uns eine breite öffentliche Unterstützung. Mit einer lokalen, klimafreundlichen Mobilitätswende ließen sich die CO2 Werte in Gütersloh deutlich senken. 

 

2 Kommentare

  1. Felix Kupferschmidt

    Ihr habt sooo einen coolen grünen Fahrradfrosch!
    Ich freu mich auf die Demo am Sonntag…schätze, ihr kommt in Grün – wir fahren bei Grün!!!
    Viele herzliche, umweltverliebte Grüße, Felix

    Antworten
  2. Birgit Brüggehofe

    Gegen Ausbau der Bundesstraße 61 und die Abholzung der Allee an der B 61 kann nicht genug getrommelt werden!! Wir sehen uns morgen auf der Fahrraddemo, Rathaus Gütersloh, 15 Uhr!

    Antworten

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel